Online Lernen für die Jägerprüfung

Waidwissen zur Ausbildung

Lerne wo und wann Du willst! So oder so ähnlich klingen die Versprechen aller Online-Angebote in Video- oder Textform. Ich habe mir die Seite Waidwissen von Dr. Julius Beckers – Online Lernen für die Jägerprüfung – genauer angeschaut.

Die Ausbildung zum Jungjäger ist für mich weit mehr, als nur die Aussicht zu haben, irgendwann einen Jagdschein zu besitzen. Es entwickelt sich immer mehr zu einer Lebenseinstellung und -aufgabe. Je mehr ich mich mit dem Waidwerk auseinandersetze, umso deutlicher werden mir die schmalen Fäden, an denen das Gleichgewicht von Flora und Fauna hängt. Von Anfang an habe ich mich für die Mentorenausbildung entschieden, obwohl eine Jagdschule wesentlich schneller abgeschlossen gewesen wäre. Für mich liegen die Vorteile aber auf der Hand – da ich nicht nur einen „Schein“ haben möchte, sondern die Hegearbeit und die Jagd mich hoffentlich bis zu meinem Lebensende begleiten werden, ist es vollkommen egal, ob ich früher oder später fertig werde. Durch meinen Mentor erhalte ich aber Praxiserfahrung, wie sie in Jagdschulen so nicht vermittelt werden können. Das soll im Übrigen keine Kritik sein, nur eine simple Feststellung meinerseits.

Nichts desto trotz muss ich aber auch in der Mentorenausbildung nahezu täglich zur Literatur greifen und mich auf Prüfungen oder Abfragen vorbereiten. Persönlich habe ich sehr gute Erfahrungen mit den Unterlagen von Heintges gemacht, lese und lerne aber auch mit anderen Büchern wie Blase etc. Das in der Praxis erfahrene Wissen mit der Theorie abzugleichen, ist für mich ein wichtiger Aspekt in meiner Lernstrategie. Ebenso aber auch theoretisches Wissen mit Erkenntnissen aus der Praxis zu vergleichen. So freue ich mich über jedes Online-Angebot, dass auf den Markt kommt, denn so sehr ich Bücher schätze, so unpraktisch sind sie unterwegs oder auf Reisen.

Nun ist mir eine Website aufgefallen, die eine Online-Vorbereitung auf die Jägerprüfung anbietet – www.waidwissen.com von Dr. Julius Beckers. Ich habe mir die Inhalte einmal etwas genauer angeschaut und dachte daraufhin, dass es eine gute Idee ist, andere Interessenten an der Jagd darauf hinzuweisen. Waidwissen zur Ausbildung für Unterwegs und an jedem Ort – praktisch!

Neben einer umfangreichen Bibliothek zu Themen rund Wildbiologie, Naturschutz, Land- und Waldbau, Wildhege, Jagdpraxis, Wildbrethygiene, Jagdhunde, Waffen, Munition und Optik, Waffenrecht, Jagdrecht (Übersicht) und einem Blog kann man die original Prüfungsfragen der Länder Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, NRW und Mecklenburg-Vorpommern bearbeiten. Leider wurde Rheinland-Pfalz noch nicht implementiert, was für mich sehr interessant gewesen wäre. Aber nach Auskunft von Dr. Julius Beckers soll die Auswahl in den nächsten Wochen bereits möglich sein.

Struktur und Aufmachung sind ähnlich wie von Heintges aber mir gefällt die Möglichkeit einer individuellen Zusammenstellung von Prüfungsfragen aus unterschiedlichen Bereichen und Fragenkatalogen besser! Alles wirkt übersichtlich und aufgeräumt. Besonders begeistert hat mich aber der Bibliotheksteil. So finden sich bspw. unter Grundlagen des Haarwildes die besten Erklärungen zu Gebissaufbau und Merkmalen des Gebisses, die ich bislang gesehen habe.

Waidwissen – Rotwild, Körperbau: Körperteile, Wiederkäuergebiss, Tritt und Geweih.

Sicherlich ist das subjektiv aber nichts desto trotz lohnt sich ein Blick in die Inhalte. Mit einem kostenlosen 7-Tage-Test kann man die Website auf Herz und Nieren prüfen. Anschließend muss man sich für ein „Premium-Version“ oder eine einmalige Nutzung für 12 Monate entscheiden. Allerdings sind auch ohne Registrierung schon einige Wissensteile frei und man kann sich umschauen.

Leider wird hier, wie bei Heintges auch, der Zugriff zeitlich beschränkt. Das finde ich bedauerlich, denn aus meiner bescheidenen Sicht ist das im digitalen Zeitalter nicht wirklich nötig und es besteht auch nach dem Jagdschein immer wieder die Notwendigkeit, auf Inhalte zurückzugreifen. Zwar wird in den FAQs darauf hingewiesen, dass es eine beschränkte Anzahl an Zugriffen auch nach bestandener Jägerprüfung geben soll, aber man erfährt nichts genaues. So kann man gespannt bleiben!

Das ändert aber nichts an meinem ersten, sehr guten Eindruck. Im Vollzugang können Sie auf ein interaktives Lehrbuch zurückgreifen, offizielle Prüfungsfragen aus einzelnen Bundesländern bearbeiten und Sie haben Zugriff auf viele weitere nützliche und interessante Infos. Selbstverständlich steht auch hier eine Statistik zur Verfügung, die den eigenen Lernstand und die Bearbeitung der Prüfungsfragen verdeutlicht.

Kurz um – eine klare Empfehlung, die Website sich mal genauer anzuschauen. Sobald die Prüfung für Rheinland-Pfalz verfügbar ist, werde ich mir sicherlich auch den vollen Zugang sichern – alleine der Bibliothek wegen!

(mr)

1 comment on “Waidwissen zur AusbildungAdd yours →

  1. Danke für die netten Worte Michael 🙂 Super konstruktives Feedback! Wir arbeiten an den Prüfungsfragen für Rheinland-Pfalz und auch als Nachschlagewerk möchten wir nach dem Jagdschein da sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.